• Internetradio Kinder. Kinderradio

     

    Kinderradio

     

    Unser Redaktions-Ohrwurm:

    "Ein kleiner Ritter, steht vor

    dem Falltorgitter. Lasst mich

    rein, lasst mich rein!"

     

    Der Kinderradio-Test >>

     

     

  • Väterkurse in Hamburg

     

    Lieber Papa!

     

    Das ist eine ganz "schöne"

    neue Aufgabe für dich!

    Damit sie dir ein klein wenig

    leichter fällt, haben wir hier

    Informationen und Angebote

    für junge Väter zusammengestellt >>

     

     

  • Spielplatzfreunde Hamburg Väter-Kolumne

     

    Väter, wo seid ihr!?

     

    Unsere neue Väter-Kolumne

    "Spielplatzfreunde" lässt Sie 

    nicht allein bei Spielplatz-

    besuchen, zeigt wichtige Apps

    für Väter und macht die

    "Vaterschaft" viel interessanter >>

Schwangerschaftsuntersuchungen

Welche Untersuchungen stehen in meiner Schwangerschaft an?

Unsere Info-Seiten Pränataldiagnostik und Schwangerschaftsuntersuchungen >>

Schwangerschaftsgymnastik

Fit in der Schwangerschaft?

Klar! Mit unseren Tipps zur Schwangerschaftsgymnastik >>

Spielplatzfreunde

Spielplatzfreunde - Ein Blog für Väter,

die das Beste nicht verpassen wollen >>

Checkliste Eltern Hamburg

Zum ersten Mal Eltern? Bereiten Sie sich vor. Unsere Checkliste >>

Elterngeld Hamburg

Wenn's ums Geld geht ... - Unsere Infos

zum Mutterschafts- und Elterngeld >>

Unser Krankenkassen-Test Schwangerschaft und Geburt. BARMER

BARMER Krankenkassen-Test. Schwangerschaft. Kinderwunsch. Geburt
BARMER Krankenkassen-Test. Schwangerschaft. Kinderwunsch. Geburt

Sie nennt sich selbst "eine der größten und besten Krankenkassen Deutschlands". Dort können laut Eigenwerbung Schwangere und junge Eltern "erstklassige Leistungen" und "Top-Service" erwarten. Doch ist das wirklich so? Unsere Redaktion hat einmal Leistungen bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und der Babyzeit verglichen. Das Ergebnis: Gerade hier kann die BARMER wenig punkten.

 

Leistungen der BARMER bei Kinderwunsch und Schwangerschaft. Unsere SERVICE-Übersicht

  • Künstliche Befruchtung - erweiterte Leistungen: NEIN
    • Die BARMER übernimmt für ihre Versicherten mit Wunsch nach künstlicher Befruchtung keine erweiterte Leistungen. Andere Krankenkassen unterstützen Eltern mit Kinderwunsch etwa, indem zusammen mit dem gesetzlichen Anteil insgesamt 75% der Kosten für eine künstliche Befruchtung übernommen werden (siehe unsere Übersicht). Zudem werden oft im Zusammenhang mit künstlicher Befruchtung auch 100 Prozent der Kosten für Assisted Hatching (Schlüpfhilfe für Embryo) und Testikuläre Spermienextraktion/ TESE übernommen und es gibt bis zu 1.000,- EUR Kostenzuschuss zur im Zusammenhang mit der künstlichen Befruchtung medizinisch erforderlichen Kryokonservierung bei Versicherten mit gesicherter Indikation Hoden- bzw. Eierstock- und Gebärmutterkrebs (entspricht derzeit ca. den Kosten für die Konservierung und 3 Jahre Mietpreis). Die DAK Gesundheit übernimmt sogar für die ersten drei durchgeführten Kinderwunschbehandlungen 100 Prozent der vertragsärztlichen Leistungskosten der künstlichen Befruchtung, wenn beide Ehepaare bei der DAK Gesundheit versichert sind. 
  • erweiterter UltraschallKosten für zusätzliche Ultraschalluntersuchungen: JA
  • Nabelschnurblut- Einlagerung bei Neugeborenen: NEIN
  • Nackenfaltenmessung: NEIN
    • In der Regel zahlen andere Krankenkassen ein Zuschuss für Nackenfaltenmessung in Höhe von etwa 100,- bis 150,- EUR je Schwangerschaft
  • Triple-Test: NEIN
    • In der Regel zahlen andere Krankenkassen ein Zuschuss für Nackenfaltenmessung in Höhe von etwa 100,- bis 150,- EUR je Schwangerschaft
  • Geburtsvorbereitungskurs für Partner: JA
    • Versicherte haben im Rahmen des Anspruch auf Erstattung von Kosten, die ihnen als begleitende(r) Ehe- oder Lebenspartner(in) einer Schwangeren dadurch entstehen, dass sie gemeinsam an einem Geburtsvorbereitungskurs durch eine(n) gemäß §134a Absatz 2 SGB V zugelassene(n) oder gemäß § 13 Absatz 4 SGB V berechtigte(n) Hebamme / Entbindungspfleger(in) teilnehmen. Anzahl Sterne
  • Hebammen-Rufbereitschaft: JA
    • Die BARMER übernimmt die Kosten für eine Rufbereitschaft der Hebamme (insgesamt bis zu 200 EUR je Schwangerschaft für PZR, Hebammen-Rufbereitschaft und individuelle Beratungsleistung). Andere Kassen erstatten bis zu 250 EUR.
  • Programme für Schwangerschaft und Geburt: JA
    • Alle 4 Wochen (ab der 32. Woche alle 14 Tage) werden während der Schwangerschaft eventuelle Anzeichen auf Gesundheitsstörungen oder Gefährdung bei Mutter und Kind überprüft.  
  • weitere Leistungen bei Schwangerschaft
    • Kosten für eine professionelle Zahnreinigung, die von zugelassenen oder Leistungserbringern durchgeführt wird und individuelle Beratungsleistung (Still - und Ernährungsberatung, Beratung über eine Rauchentwöhnung und Beratung zur Wahl des Geburtsortes und des Geburtsmodus) werden insgesamt bis zu 200 EUR je Schwangerschaft bezahlt. Kosten eines Screenings auf B-Streptokokken sowie Kosten eines Screenings auf Toxoplasmose im ersten Drittel der Schwangerschaft (z.B. bei Kontakt der Schwangeren mit Tieren, insbesondere Katzen) werden übernommen. Kosten für apothekenpflichtige Medikamente mit den Inhaltsstoffen des Vitamin B – Komplexes sowie Mineralstoffen und Spurenelementen werden bezahlt. 
Krankenkassenvergleich Barmer Schwangerschaft Geburt Hebammen

TIPP: Für eine detaillierte Krankenkassenübersicht nutzen Sie auch unsere Leistungsvergleiche im unteren Bereich (Leistungen bei Kinderwunsch, Leistungen bei Beleghebammen).

 

Uns interessiert Ihre Meinung und Ihre Erfahrung mit der BARMER.

 

Loggen Sie sich hierzu einfach mit Ihrem Facebook-, Twitter- oder Google-Account ein. Gern können Sie auch als Gast schreiben. Hierzu geben Sie zunächst Ihren Text und Ihren Namen ein und klicken dann das Kästchen "Gast" an.

 

 

 

 

 

Leistungen bei Künstlicher Befruchtung (Stand: Januar 2017)

Krankenkasse besondere Satzungsleistung Satzungsleistung Art
BARMER nein -
BKK VBU ja 75 Prozent Erstattung für die ersten drei Versuche. Untere Altersgrenze erweitert auf Frau 19 Jahre, Mann 19 Jahre, wenn beide bei dieser Kasse versichert sind
DAK ja 100 Prozent Erstattung, wenn beide Partner dort versichert sind. Dies gilt für bis zu drei Behandlungsversuche
HEK, Hanseatische Krankenkasse ja je 200 Euro zusätzlicher Zuschuss für die ersten drei Versuche, wenn beide Partner bei dieser Kasse versichert sind
IKK classic ja 100 Prozent Erstattung, wenn beide Partner dort versichert sind
IKK gesund plus ja 100 Prozent Erstattung für die ersten drei Versuche, wenn beide Partner bei dieser Kasse versichert sind. Der Eigenanteil von 50 Prozent wird nachträglich erstattet abzüglich der Kosten, die nicht zum GKV-Leistungskatalog gehören; eventuelle Zuschüsse einzelner Bundesländer werden angerechnet
Knappschaft ja 100 Prozent Erstattung für die ersten drei Versuche, wenn beide Partner bei dieser Kasse versichert sind
TK, Die Techniker ja 250 Euro Zuschuss für die ersten drei Versuche, wenn beide Partner bei dieser Kasse versichert sind
AOK Nordwest ja 300 Euro zusätzlich pro Versuch
AOK Rheinland/Hamburg ja 100 Prozent Erstattung für die ersten drei Versuche
KKH ja je 100 Euro Zuschuss für die ersten drei Versuche, wenn beide Ehepartner bei der Kasse versichert sind
HKK   je 200 Euro Zuschuss für die ersten drei Versuche, wenn beide Ehepartner bei der Kasse versichert sind
     
     
     

 

Leistungen bei Beleghebammen (Stand: Januar 2017)

Krankenkasse besondere Satzungsleistung Satzungsleistung Art
BARMER ja (bis zu maximal) 200 EUR für Rufbereitschaft je Schwangerschaft
BKK VBU IV im Rahmen der Integrierten Versorgung deutschlandweit die Kosten von bis zu 250 EUR für die Hebammenrufbereitschaft bei teilnehmenden Hebammen
DAK ja bei außerklinischen (Geburtshäuser) oder Hausgeburten oder bei Kliniken mit Belegstationen werden die Kosten bis zu 250 EUR für die Hebammen-Rufbereitschaft
HEK, Hanseatische Krankenkasse ja bei außerklinischen Geburten die Kosten für die Hebammenrufbereitschaft in Höhe von bis zu 250 EUR
IKK classic ja bis zu 250 EUR für Rufbereitschaft je Schwangerschaft
IKK gesund plus    
Knappschaft    
TK, Die Techniker ja bis zu 250 EUR für Rufbereitschaft je Schwangerschaft
AOK Nordwest ja Kosten für die persönliche Rufbereitschaft der Hebamme in den letzten 3 Wochen vor dem mutmaßlichen und 2 Wochen nach dem tatsächlichen Entbindungstermin, sofern die Rufbereitschaft die 24-stündige Erreichbarkeit der Hebamme und die sofortige Bereitschaft zur Geburtshilfe umfasst (bis 250 EUR).
AOK Rheinland/Hamburg ja bis zu 250 EUR für Rufbereitschaft je Schwangerschaft
HKK ja Hebammen-Rufbereitschaft in der 37. bis 42. Schwangerschaftswoche zu jeweils 80% der eingereichten Rechnungen bis zu 300 EUR jährlich (für die zusätzl. Schwangerschaftsleistungen stehen insgesamt 80% bis 300 EUR zur Verfügung).
KKH ja Zuschuss von bis zu 100 Euro
     
     

 

 

 

 

  

Datum der letzten Änderung: 03.03.2017, Redaktionsleitung

Neugeborenen-Hörscreening in Hamburg

Hört mein Baby richtig?

Unsere Informationen zum Neugeborenen-Hörscreening in Hamburg >>

 

 

 

© Copyright Geburt in Hamburg