• Labordiagnostik Dedimed Berlin

     

    Labordiagnostik

     

    Differenzierte Analytik von

    Chronischen Infektionen in

    unserem innovativen

    Speziallabor.

     

     

Irrtümer über Zecken. Zeckenbiss oder Zeckenstich?

Oops - 7 Irrtümer über

Zecken. Wir klären auf >>

Partnerseite Werbung Schwangerschaft Geburt in Hamburg

Spezielle Analytik - klare Diagnose und keine Symptombehandlung

DEDIMED ist ein kleines Team aus erfahrenen Medizinern und Profis im Bereich von chronischen Infektionen. Im EuroparcLabor Dreilinden gibt es eine differenzierte Analytik im Bereich der unspezifischen Parameter, das heißt in der Analytik der Entzündungsparameter. Bei den Borellien setzt das Labor beispielsweise 18 verschiedene Parameter im Panel und verwendet unterschiedliche Untersuchungsmethoden. So kommt es zu einer weitaus höheren Trefferquote als es in der Routine der Fall ist. Mit einer über 90 prozentigen Wahrscheinlichkeit wird bestimmt, ob ein Patient bei entsprechenden Symptomen positiv ist.

 

Was kann passieren wenn eine labormedizinische Untersuchung ausbleibt?

 

Patientenen, die an einer chronischen bakteriellen Infektionskrankheit leiden (Musterbeispiel chronische Borreliose) haben eine lange Leidensphase vor sich. Die Symptome entwickeln sich häufig „schleichend" über einen langen Zeitraum und werden allzu oft als normale Erscheinung des Alterns angesehen und bleiben unbehandelt. Eine chronische Borrelieninfektion kann zudem schwerwiegende Folgen für das ungeborene Kind haben (weitere Informationen zur Borreliose in der Schwangerschaft >>). Bei den genannten Symptomen und auch vorsorglich ist es absolut ratsam sich labormedizinisch untersuchen zu lassen. Das Speziallabor DEDIMED betrachtet den Patienten ganzheitlich; ein ausführliches Vorgespräch (Anamnese), eine genaue Analyse der Symptomatiken, darauf aufbauend eine logische Diagnostik und eine Therapiemöglichkeit im eigenen Haus ergänzen das Angebot. Jeder Patient wird ganz individuell betrachtet und während des gesamten Prozesses begleitet.

 

  

Datum der letzten Änderung: 18.11.2017, Redaktionsleitung

© Copyright Geburt in Hamburg