• Entbindung Geburtskliniken Hamburg Kaiserschnitt

     

    Während der Geburt

    Wissen Sie schon, wo oder wie Sie

    entbinden? Welche Geburtsklinik

    kommt in Frage oder soll es ein

    Geburtshaus oder eine Hausgeburt

    sein?

     

     

  • Väterkurse Hamburg

     

    Lieber Papa!

     

    Das ist eine ganz "schöne"

    neue Aufgabe für dich!

    Damit sie dir ein klein wenig

    leichter fällt, stellen wir hier

    Informationen und Angebote

    für junge Väter vor >>

     

     

  • Elterngeld und Elternzeit

     

    Elterngeld & Co.

     

    Elterngeld, Elternzeit & und Co.

    Was steht mir zu und habe ich 

    an alles gedacht?

    Unsere Sonderseiten rund um

    das Thema "Geld und Anträge" >>

     

     

natürliche vaginale Geburt Hamburg

Natürliche (Vaginale) Geburt

Unsere Info-Seiten zur natürlichen Entbindung >>

Kaiserschnitt pro & contra Hamburg

Operativ: Kaiserschnitt pro & contra

Unsere Info-Seiten zum Kaiserschnitt und Kaisergeburt >>

Hausgeburt oder Geburtshaus

Natürliche Hausgeburt oder Geburtshaus?

Unsere Info-Seiten zur Entbindung >>

Hausgeburt

CTG-Untersuchung bei einer Hausgeburt
Hausgeburt CTG Hamburg

Planen Sie eine Hausgeburt in Hamburg? Auf dieser Seite haben wir Ihnen wichtige Informationen rund um die Hausgeburt zusammengestellt. 

 

Während in anderen europäischen Ländern, vor allem in den Niederlanden, in häuslicher Umgebung viel mehr Kinder als bei uns geboren werden, liegen Hausgeburten inzwischen wieder mehr im Trend. Seit kurzem ist in Großbritannien die Hausgeburt die "Entbindung der ersten Wahl". Hier spricht die neueste Leitlinie des National Institute for Health and Care Excellence (NICE) davon, dass für etwa die Hälfte aller Frauen mit einer unkomplizierten Schwangerschaft eine Hausgeburt (oder die Geburt in einem von Hebammen geleiteten Geburtshaus) „sicherer“ ist als die Geburt in einer Klinik. Das National Institute for Health and Care Excellence (NICE) gibt Empfehlungen für den steuerfinanzierten staatlichen britischen Gesundheitsdienst (NHS) heraus. Denn - so NICE - die Rate der geburts­hilflichen Interventionen (von Regionalanästhesie über Episiotomie und assistiere Geburt mit Zange oder Saugglocke bis zum Kaiserschnitt) ist geringer, ohne dass sich die Komplikationsrate erhöht.

 

 

Hausgeburt: Gebären in den eigenen vertrauten 4 Wänden
Hausgeburt Hamburg

Gerade Frauen in den Niederlanden ziehen die heimische Atmosphäre der Klinik vor und entbinden mit Unterstützung einer Hebamme ihre Babys zu Hause. Jedes dritte Kind kommt in den Niederlanden im Elternhaus auf die Welt. Die Niederländerinnen empfinden die natürliche Geburt als wunderschönes Erlebnis und erleben sie in familiärer, intimer und vertrauter Atmosphäre. Auch bei uns in Deutschland war die Hausgeburt bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts noch die Regel - danach dann die Geburt in einer Klinik. Kritiker halten einer Geburt zu Hause vor, bei plötzlich eintretenden Komplikationen, die einen schnellen Transport ins Krankenhaus erfordern, Zeit zu verlieren und damit das Leben des Kindes zu gefährden.

 

Studie sieht Hausgeburt als ebenso sicher an wie die Klinikgeburt

Ein niederländisches Institut hat eine Reihe an Daten ausgewertet, die in einem Zeitraum von sechs Jahren erhoben wurden. Bei insgesamt 530.000 Geburten wurde weder bei der Gebärenden noch beim Neugeborenen ein Unterschied zur Todesrate in einer Klinik nachgewiesen. Fast 60 Prozent der niederländischen Schwangeren haben sich für eine Hausgeburt entschieden, 31 Prozent für die Geburt in einem Krankenhaus. Dabei mussten nur 7 von jeweils 10.000 Neugeborenen in die Klinik gebracht werden, oder verstarben. So ist gemäß dieser Studie eine Hausgeburt nicht weniger sicher ist, wie die Entbindung im Krankenhaus.

 

Die bisher umfangreichste Studie zu Geburten zu Hause oder in außerklinischen hebammengeleiteten Einrichtungen (Geburtshäusern) in Deutschland ist im Jahre 2007 erschienen und wird von der Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe e.V. herausgegeben:

 

GEWUSST?

Hausgeburt oder eine Geburt im ärztlich geleiteten Kreißsaal eines Krankenhauses? Mit dem Hebammenkreißsaal gibt es dazu eine Alternative >>

 

 

 

Hebammen Hebammenliste Hamburg

Hebammen in Hamburg - Unsere Hebammenliste

(Beleghebammen - unsere Beleghebammenliste - finden Sie hier >>)

 

 

  • Hamburg gesamt - Hausgeburten
    • Nini, Isabelle (Hausgeburten in und um Hamburg); E-Mail: nini[ät]hausgeburten-hamburg.de,Telefon: 0178 2580575  
  • Hamburg-Nord (Bezirk Eimsbüttel, Bezirk Hamburg-Nord)
    • Langer-Grandt, Gabriele, Hebamme (Hausgeburten); Maria-Louisen-Str. 63, 22301 Hamburg, Telefon: 040-662142, info[ät]hausgeburt.net
  • Hamburg-West (Bezirk Altona)
    • Toth, Susanne und Büter, Larissa, Hebammen (Schanzenhebammen), Eifflerstraße 43, 20357 Hamburg, E-Mail: kontakt[ät]schanzenhebammen.de
    • Hunfeld, Elisabeth, Hebamme (Hausgeburten); Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg, Telefon: 01755611694
  • Hamburg-Ost (Bezirk Wandsbek)
    • Meißner, Jasmin, Hebamme (Wochenbettbetreuung und Vorsoge, Volksdorf und Umgebung); jasmin.meissner[ät]googlemail.com
    • Hebammenpraxis Rahlstedt, Sigrid Adamzik, Rahlstedter Bahnhofstraße 22, 22143 Hamburg, Tel.: 0151-23004392
    • Yagli, Sirin, Hebamme, Bockhorster Höhe 84, 21031 Hamburg, Tel.: 01590 10 41 718, E-Mail: hello[ät]muttivations.de
    • Benslimane, Christiane, Hebamme, Tel.: 0171-2102731, E-Mail: kontakt[ät]hebamme-in-hamburg.com
    • Hebamme Anja Prühs, Tel.: 0176-50320224, E-Mail: Hebammeanjapruehs[ät]arcor.de
  • Hamburg-Mitte (Bezirk Hamburg-Mitte) 
    • Hunfeld, Elisabeth, Hebamme (Hausgeburten); Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg, Telefon: 01755611694
    • Toth, Susanne und Büter, Larissa, Hebammen (Schanzenhebammen), Eifflerstraße 43, 20357 Hamburg, E-Mail: kontakt[ät]schanzenhebammen.de
    • Schneider, Anna-Leena, Hebamme (Hausgeburten); E-Mail: anna-leenaschneider[ät]gmx.de, Telefon: 0176 56 900 585
    • Wegner, Joanna, Hebamme (Hausgeburten); Seumestr. 44, 22089 Hamburg Telefon und Fax: 040-76975579 
    • Müller, Kim Susan, Hebamme; Stockhausenstr. 14, 22305 Hamburg, Telefon: 0176 310 77321, E-Mail: kontakt[ät]hebamme-kim-susan-mueller.de
    • Yagli, Sirin, Hebamme, Bockhorster Höhe 84, 21031 Hamburg, Tel.: 01590 10 41 718, E-Mail: hello[ät]muttivations.de
  • Hamburg-Süd (Bezirk Harburg, Bezirk Bergedorf)

 

 

 

  

Datum der letzten Änderung: 17.06.2016, Redaktionsleitung

 

GEWUSST?

In den Niederlanden entscheiden sich zwei von drei Schwangeren mit niedrigem Risiko für eine Hausgeburt, ohne dass die Zahl der Geburtskomplikationen höher wäre als in anderen Ländern.

 

TIPP Hausgeburt

Die "Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe" (QUAG e.V) ist eine unabhängige Einrichtung und informiert über außerklinische Geburten. Als als gemeinnütziger Verein organisiert, sind Träger der Gesellschaft die beiden Hebammenverbände DHV und BfHD >>

 

INFO-Broschüre

Die Broschüre zur Hausgeburt "Zu Hause und im Geburtshaus" ist kostenfrei bei der QUAG e.V. - Geschäftsstelle erhältlich.

 

GEWUSST?

Jedes Jahr kommen in Deutschland mehr als 10.000 Kinder im vertrauten Umfeld zu Hause oder in der Atmosphäre eines Geburtshauses zur Welt.

 

Lese-TIPPS Hausgeburt

Hebammen-Eintrag

Sie Sie Hebamme? Möchten Sie gern in unsere "Geburt-in-Hamburg"-Hebammenliste aufgenommen werden? Bieten Sie Kurse an? Dann schreiben Sie uns! Wir nehmen Sie kostenfrei in unsere Hebammen-Liste auf.

Kontakt

Kontakt

© Copyright Geburt in Hamburg